Rund um die Maissilage

In der Landwirtschaft kommt dem Grundfutter eine wichtige Bedeutung zu. Die Maissilage ist eine Form des Grundfutter, die in der Kälberaufzucht und in der Mastbullenfütterung verwendet wird. Doch auch in der Schweinemast kommt es zum Einsatz. Primär wird das Grundfutter aus der Maispflanze gewonnen.

Von der Ernte zur Erzeugung

Der oberirdische Teil der Maispflanze wird zur Reife geerntet. Die Ernte erfolgt Anfang September. Ein Corn Cracker sorgt dafür, dass die einzelnen Maiskörner aufgebrochen werden. Rinder sind nicht dazu in der Lage, die Körner selbstständig aufzuschließen. Die Ernte wird in Fahrsilos eingelagert. Dabei muss die Lagerung vollkommen unter Ausschluss von Sauerstoff erfolgen, damit keine unerwünschten Prozesse auftreten. Pilze und Bakterien haben so keine Möglichkeit, das Futter anzugreifen. Der Restzucker im Mais und das Fehlen von Sauerstoff liefern aber günstige Bedingungen für Milchsäurebakterien. Dadurch wird die Silage auf lange Sicht haltbar.

Zusammensetzung

Damit das Futter gut von den Tieren verwertet werden kann, wird ein niedriger Acetatwert benötigt. Dieser Stoff ist für eine Verschlechterung der Schmackhaftigkeit verantwortlich. Ist zu viel Acetat im Futter enthalten, so verringert das Tier die Futteraufnahme. Dagegen ist ein hoher Wert an Lactat anzustreben. Bei der Biogasherstellung wird ein hoher Acetat- und ein niedriger Lactatwert erwünscht.

Verwendung

Der Rindermagen ist ein komplexes System. Er ist dazu in der Lage, Faserstoffe aufzuschließen und zu verwerten. Außerdem kann er die Nährstoffe, die sich in den Maiskörnern befinden, aufnehmen. Da das Grundfutter sehr schmackhaft ist, kann eine erhöhte Futteraufnahme erzielt werden. Hier finden Sie noch mehr Informationen.

B12 Vitamin hochdosiert von greenvitamins

B12-Direct

Jeder weiß, dass Vitamin B12 für den menschlichen Organismus extrem wichtig ist. Gerade wenn man viel um die Ohren hat – sei es im Job oder auch im Privatbereich, dann liegen schon mal die Nerven blank. Vitamin B12 bei einer täglichen Zufuhr zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Zusätzlich unterstützt es die Konzentration und hilft die körperlichen Ressourcen gezielt zu steuern. Das Immun- und das Nervensystem werden hierbei unterstützt.

Endlich das richtige gefunden

B12-Direct

B12-Direct © greenvitamins

Da ich immer wieder mal Spitzen im Job habe, die mir alles abverlangen und ich dann merke, dass die Nerven blank liegen, habe ich schon lange nach einem Vitamin B12 Komplex gesucht, der mir schnell hilft und dann auch noch gut schmeckt. Schließlich gibt es nichts schlimmeres, als ein Nahrungsergänzungsmittel, das nicht schmeckt. Man muss ja hierbei bedenken, dass man dies jeden Tag nehmen sollte, damit man en positiven Effekt auch zu spüren bekommt. Ich habe hier so manches ausprobiert. Da bei mir oftmals auch die Zeit fehlt mich mit frischen Produkten gesund und ausreichend zu ernähren, bin ich auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen. Nach einigem Suchen und auch einigen Fehlversuchen habe ich dann im Internet das Nahrungsergänzungsmittel B12-Direct mit dem Direkt-Effekt gefunden. Der Hersteller hat seinen Firmensitz in Holland und ist auch durch andere Nahrungsergänzungsmittel dem einen oder anderen sicher ein Begriff. Ich spreche hier von greenvitamins. Ohne lange zu zögern, habe ich B12-Direct im Internet bei Amazon bestellt.

Highlights des Produktes

B12-Direct ist mit 1000 mg des Vitamins B12 hoch dosiert und durch 100 % Methylcobalamin ist für eine optimale Aufnahme in den Körper gesorgt. Für mich trifft es zwar nicht zu, aber B12-Direct kann auch von Vegetariern und Veganern ohne Probleme genutzt werden. Die kleinen Lutschtabletten haben einen leckeren Geschmack nach Erdbeeren und zerfallen relativ schnell im Mund. Dadurch wird das Vitamin schnell über die Mundschleimhaut aufgenommen. Sehr positiv war für mich auch die Versicherung, dass man das Produkt 100 Tage testen kann und bei Nichtgefallen, man sein Geld zurückbekommt. Gut das trifft bei mir jetzt nicht zu, denn ich bin von dem Produkt überzeugt. Ich nehme das jetzt seit knapp 2 Wochen und merke schon, dass mich so schnell nichts mehr aus der Ruhe bringt und meine Nerven nicht mehr so blank liegen.

Leistungen von Amazon

Das Bestellen bei Amazon ging schnell über die Bühne. Die Lieferung habe ich bereits am 3. Tag nach Bestellung erhalten. Der Rechnungsbetrag wurde bequem von meinem Konto abgezogen. Das Produkt war ordentlich verpackt. Amazon hat dazu einen kleinen Karton genutzt. Auch die Verpackung der Lutschtabletten ist ok. Alle 90 Tabletten sind in einem metallähnlichen Beutel, indem zusätzlich ein kleines Beutelchen mit einem Salz liegt – wegen der Feuchtigkeit. Persönlich fände ich es allerdings angenehmer, wenn die Tabletten in einer Dose wären. Die Entnahme finde ich hierbei einfacher.

Becel Gold – Genuß pur

Jährlich geben die Deutschen Millionen von Euro für Blutfett senkende Mittel aus. Es geht aber auch anders und das mit Genuß. Die Rede ist hier von Becel Gold. Es handelt sich hierbei um ein Streichfett fürs Brot mit mindestens 60 % weniger gesättigten Fettsäuren, als es bei Butter der Fall ist.

Becel Gold – ein Streichfett mit Buttergeschmack

Oftmals ist es so, dass gerade die Streichfette einen eigenartigen Geschmack haben, der weit entfernt von einem guten Buttergeschmack ist. Anders jedoch bei Becel Gold. Hier merkt man gar nicht, dass man etwas Gesundes auf seinem Brot hat. Das Streichfett hat einen guten Geschmack und lässt sich angenehm mit allen Brotbelägen kombinieren. Es ist vollkommen egal, ob man süß oder herzhaft auf dem Brot bevorzugt. Becel Gold unterstreicht diesen Geschmack.

Becel Gold – Test bestanden

Da viele gerade bei Nahrungsmitteln nach Markennamen schauen und auch nichts essen, was nicht ihrem Geschmack entspricht, wurde Becel Gold aus dem Original Becher auf einer Platte angerichtet und sowohl zum süßen Frühstück als auch zum herzhaften Abendbrot gereicht. Keiner der Personen, die am Tisch saßen merkten, dass es sich hier nicht um Butter, sondern um ein herzgesundes Streichfett handelte. Der Geschmack von Becel Gold hat alle überzeugt, selbst die Skeptiker, die sonst nur schwer von etwas Neuem zu überzeugen sind.

Tipps zur Kreta – Diät

Kreta Diät: Schlemmen und Abnehmen

Die mediterrane Küche ist eine der gesündesten der Welt. Das belegen zahlreiche Statistiken, die die Vergleichsweise niedrige Zahlen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs dokumentieren. Besonders gut schneiden dabei die Bewohner der Insel Kreta ab. Nach ihnen benannt ist eine Diät, die die wichtigsten Komponenten der Mittelmeer-Küche enthält. Sie ist frisch, leicht und lecker und damit die optimale Reduktionskost für Genießer und Feinschmecker. Gleichzeitig ist sie der perfekte Einstieg in eine Ernährung, die schlank und fit erhält.

Ohne Olivenöl geht es nicht

Die Kreta Diät könnte von modernen Ernährungswissenschaftlern entwickelt worden sein. Sie setzt auf die richtige Zusammenstellung des Essens, Kalorien werden nicht gezählt. Das Fundament der Diät ist die Verwendung von Olivenöl für die Zubereitung aller Speisen. Es ist reich an ungesättigte Fettsäuren und enthält zusätzlich wertvolle Vitamine und Antioxidantien. Gemüse und Fisch werden darin gedünstet und Salate aller Art damit angemacht. Die Kreta Diät setzt auf Gemüse in roher und gegarter Form sowie Fisch und Meeresfrüchte. Statt Rotem gibt es weißes Fleisch, und auch der geringe Anteil an Kohlenhydraten ist typisch für sie. Die Kreta Küche wird immer frisch zubereitet. Fertiggerichte haben in ihr keinen Platz. Das allein reduziert schon die Kalorienzahl und garantiert eine optimale Versorgung mit Ballaststoffen und Mineralien.

Kleine Mahlzeiten genießen

Eins ist jedoch auch bei dieser Diät eine Voraussetzung für die Gewichtabnahme: Üppige Mahlzeiten sind tabu. Auch regelmäßige Bewegung und leichter Sport gehören dazu wenn, man langfristig abspecken und in Form kommen will. Die Kreta Diät ist keine Crashkur und sicher nicht die erfolgreichste Diät, wenn man schnell viel abnehmen will. Doch für die Freunde guten Essens, die sich eine schlanke Silhouette wünschen, ist sie genau richtig.

Hurra, es ist ein Junge

London – Fortbestand der Monarchie gesichert. Die Ehefrau von Prinz William, Kate hat einen Jungen zur Welt gebracht. Der Kleine wiegt 3800 g und es soll ihm genau wie der Mutter gut gehen. Der Kleine kam gestern, dem 22.07.13 um 16:24 Ortszeit zur Welt.

Gestern Morgen wurde Kate mit Wehen in die St.-Mary Klinik gebracht. Genau in die Klinik erblickte schon 1982 Prinz William das Licht der Welt.

Auch Prinz Charles zeigte sich hocherfreut über seinen ersten Enkel. Aussagen zufolge, freut er sich schon darauf das Baby bald sehen zu dürfen.

Bisher ließen die Royals noch keinen Namen für den Jungen verlauten. Als Favoriten werden aber die Namen George und James gehandelt. Offiziell hat er den Titel „Prinz of Cambridge“.

Wir wünschen dem kleinen Prinzen und seiner Familie alles Gute. Vergessen sind aber auch die vielen Tausend Babys nicht, die nicht adelig sind. Auch hier wünschen wir den Familien alles Gute zur Geburt des kleinen Erdenbürgers.