Fenchel – nicht nur Arzneipflanze

Bereits seit dem Altertum sind die heilenden Wirkungen des Fenchels bekannt. Dies ist aber nicht der einzige Grund, warum Fenchel in immer mehr Küchen Einzug hält. Neben dem geringen Kaloriengehalt (24 Kcal pro 100 g) ist Fenchel besonders reich an Mineralstoffen und an Vitaminen. Der Vitamin-C Gehalt toppt hier sogar die beliebten Orangen. Der wertvollste Inhaltsstoff ist und bleibt aber das ätherische Öl, welchem auch eine schleim- und krampflösende Wirkung zugesprochen wird.

 

Frischer Fenchel

Leckeres für die Küche © w.r.wagner / pixelio.de

Nutzen Sie Fenchel doch mal in der Küche. Er wird Ihren Speiseplan um viele leckere Gerichte erweitern. Egal ob Sie ihn als Salat zubereiten oder aber als Gemüse. Fisch ist der ideale Partner für die leckere Knolle. Die feingehackten Fenchelblätter geben Suppen und Soßen eine ganz besondere Würze. Genießen Sie jetzt noch die letzten Tage von frischem deutschen Fenchel. Die Saison geht noch etwa bis Ende Oktober.

Besonderes Rezept

Wie wäre es denn mal mit einem schnellen und dennoch leckeren Fenchel-Carpaccio? Dazu hobeln Sie den geputzten Fenchel in hauchfeine Scheiben und richten diese auf einem Teller an. Marinieren Sie die Scheiben mit Zitronen-oder Limonensaft. Träufeln Sie anschließend ein fruchtiges Olivenöl über das Carpaccio und würzen vorsichtig mit Salz und Pfeffer. Fertig ist eine leckere Vorspeise, die nicht nur gut schmeckt, sondern auch gesund ist.