Tipps rund um den schlüsselfertigen Bau

Das schlüsselfertige Haus

Bequemer Weg zum Traumhaus © Thorben Wengert / pixelio.de

Immer öfter bekommt man Negativschlagzeilen zu hören, wenn es um das schlüsselfertige Bauen geht. Leider finden sich unter den Handwerkern immer wieder schwarze Schafe, die die ganze Branche in Verruf bringen. Jedoch sollten solche Schlagzeilen zukünftige Bauherren nicht all zu sehr abschrecken, denn mit dem schlüsselfertigen Bauen kann man sich sein individuelles Traumhaus verwirklichen. Wichtige Informationen zum schlüsselfertigen Bauen bekommt man in folgendem Artikel.

Keine rechtlich verbindliche Definition

Bauwillige sollten wissen, dass der Begriff schlüsselfertiges Bauen keine Bezeichnung für einen Fertigstellungsgrad des Traumhauses darstellt. Bisher gibt es dafür noch keine rechtlich verbindliche Definition, sodass man als Bauherr unbedingt einen Block in die Leistungsbeschreibung des Bauträgers werfen sollte. In der Leistungsbeschreibung ist ganz klar definiert, was die Baufirma als schlüsselfertig bezeichnet. Je genauer diese Leistungsbeschreibung ist, um so sicherer kann sich der Bauherr sein und umso seriöser ist die Baufirma.

Mit gutem Beispiel voran

Das Unternehmen Gussek Haus bietet den zukünftigen Bauherren eine sehr gute Leistungsbeschreibung einer Standard-Bauausführung. Der Anbieter gliedert die verschiedenen Bauausführungen in vier Stufen ein, sodass man diese mit einem Blick von den Eigenleistungen unterscheiden kann. Alle Ausführungen der Standard-Bauausführung enthalten folgende Leistungen.

  • Verspachteln des Gipskartons sowie Verblenden und Verputzen der Außenwände
  • Dachdämmung mithilfe von Sparren, Holzwerkstoffen und Gipskartonplatten
  • Installation der Heizungsanlage und der Fußbodenheizung
  • Verkleidung der Gipskartonplatten, Elektroinstallation in den Wänden, Einziehen einer Geschossdecke, Wärmedämmung, Gipskarton verspachteln
  • Grundinstallation der Sanitäranlagen
  • Treppe
  • Fenster und Türen

 

Durch die Grundausstattung wird das Haus noch lange nicht bezugsfertig und ist somit nicht schlüsselfertig. Je nach finanziellen Möglichkeiten des Bauherren kommen weitere Ausbaustufen hinzu. Diese reichen vom Fliesenlegen bis hin zu den Maler- und Tapezierarbeiten.

Vor- und Nachteile des schlüsselfertigen Bauens

Glaubt man der Statistik des Verbandes Privater Bauherren, dann setzen immer mehr Bauwillige auf das schlüsselfertige Bauen. Die Vorteile liegen hierbei klar auf der Hand.

Vorteile

  • Rundum-Sorglos-Paket – Leistungen werden im Vorfeld festgelegt
  • Termineinhaltung

Nachteile

  • Vertrag muss inhaltlich gut gestaltet sein
  • Materialien müssen im Vorfeld festgelegt werden

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.