Profis realisieren das Eigenheim

 

Das Eigenheim

Haus im Grünen © Thorben Wengert / pixelio.de

Insbesondere Familien favorisieren das Eigenheim. Nicht ohne Grund planen immer mehr Familien in Deutschland nicht nur den Bau eines Hauses, sondern auch den Kauf. Schaut man sich die verschiedenen Statistiken an, kann man erkennen, dass 2018 knapp 16 Millionen Einfamilienhäuser in Deutschland existierten. Die neu errichteten Häuser nehmen hierbei eine Art Vormachtstellung ein, denn Bauherren können hierbei ihrer Kreativität nahezu unbeschränkt freien Lauf lassen. Gerade wenn das Haus von einem Profi errichtet werden soll, dann stehen den Bauherren eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung.

 

Hausbau mit einem Bauträger

 

Die beliebteste Bauweise in Deutschland ist das Massivhaus, da es sich hierbei um eine hohe Qualität handelt. Je nach Planung können Familien innerhalb von 5 bis 8 Monaten ihr Eigenheim beziehen. Da oftmals nicht die Zeit und auch die Kreativität besteht ein Haus zu planen, sollte man sich an einen Bauträger wenden. Hierbei werden alle anfallenden Aufgaben, wie Grundstücksbeschaffung, einholen von Genehmigungen, Bauplanung und die eigentliche Bauausführung übernommen. Allerdings sollte man auch bedenken, wenn ein Bauträger den Hausbau übernimmt, hat man wenig Möglichkeiten eigene Ideen zu verwirklichen, denn das Haus entsteht in der Regel nach einem festgelegten Plan. Alle Abweichungen vom eigentlichen Plan sind mit Extrakosten verbunden. Bis das Haus fertig errichtet ist, ist der Bauträger Eigentümer von Grundstück und Haus. Erst nach der Fertigstellung wird das komplette Objekt an den Käufer per Notar übertragen.

 

Architektenhaus für mehr Individualität

 

Auch wenn in den letzten Jahren der Hausbau mit einem Architekten aus der Mode gekommen ist, so hat das Architektenhaus doch entscheidende Vorteile. Als Bauherr hat man ein großes Mitbestimmungsrecht am Hausbau und kann in den meisten Fällen auch das Baumaterial frei auswählen. Der Architekt achtet zwar auf die Einhaltung der Bauvorschriften, lässt jedoch dem Bauherrn im Großen und Ganzen freie Hand. Dies gilt sowohl für das Haus wie auch für den Außenbereich.

 

Zahlungsplan das A und O

 

Ganz wichtig beim Bau eines Eigenheims ist der Zahlungsplan. Da man als Bauherr mit verschiedenen Unternehmen zusammenarbeitet, werden immer Zahlungen fällig. Die Zahlungen sind nach einem Zahlungsplan gestaffelt und werden im Vorfeld vereinbart.