Keine Versuche an lebenden Schweinen durch US-Armee

Zu Trainingszwecken sollten an lebenden Schweinen Versuche stattfinden, damit Sanitäter der US-Armee die Wundversorgung üben sollten. Den Schweinen sollten hierzu Hieb- und Stichverletzungen zugefügt werden, die die Sanitäter versorgen sollten. Dies wäre in den USA, in Norwegen und Schweden Standard – so die Anwältin des Unternehmens.

In der fünfstündigen Verhandlung hatten Sachverständige diese Versuche als überflüssig beurteilt, denn man könnte auch an Dummies üben. Ebenfalls klagten die Experten den Einsatz der Narkosemittel an. Das Mittel wäre nicht für lang anhaltende Versuche geeignet. Daraufhin zog die Firma die Klage zurück.

Tierschützer begrüßen das Urteil

Tierschützer hatten die geplanten Versuche stark kritisiert. Florian Steger, ein Medizinethiker hatte die Versuche als ethisch nicht vertretbar bezeichnet. Den Ausgang des Verfahrens begrüßen somit nicht nur die Tierschützer.

Welttierschutztag 2012

Morgen am 4. Oktober ist es wieder soweit. Wir haben Welttierschutztag. Jedes Jahr zu diesem Datum findet der Welttierschutztag statt. Man gedenkt an diesem Tag natürlich den Tieren. Aber eigentlich findet dieser Tag zum Gedenken an den Heiligen Franz von Assisi statt. Dieser kam am Abend des 3. Oktober 1226 um. Er war Gründer des Franziskanerordens und wurde unter anderem wegen seiner Tierpredigten so bekannt.

Benefiz-Gala zugunsten der Tiere

Am 4. Oktober ab 18 Uhr findet im Restaurant Metropol in Zürich in der Fraumünsterstraße 12 eine große Gala statt. Man freut sich über viele Teilnehmer. Organisator ist Animal Trust. In der Organisation werden Tierschutz-Probleme angepackt, konkrete Projekte werden gefördert. ANIMAL TRUST will in den kreisen von Politik, Wirtschaft und Kultur die Probleme des Tierschutzes bewusst machen. Auch Sie können mit einer Spende helfen.

Fläschchen fürs Baby dank MILUPA Easypack schneller zubereiten

Das tägliche Fläschchen zubereiten dauert unter Umständen recht lange – Zeit, die man gerne mit seinem Kind verbringen möchte. Dank des neuen MILUPA Easypack ist das Fläschchen in drei Schritt Ruck-Zuck zubereitet.

 

 

 

Auch im praktischen Easypack erhältlich

MILUPA milumil 2 Folgemilch enthält alle wichtigen Nährstoffe, die Ihr Baby braucht. Unter anderem sind hier Vitamin D für ein gesundes Wachstum der Knochen und Omega 3 Fettsäuren, die zur Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen beitragen, enthalten. Für eine gesunde Darmflora sorgt eine prebiotische Ballaststoffmischung.

Mit MILUPA Easypack gewinnen

Gewinnen Sie eines von 33 Steck- und Sortierhäusern aus der Reihe „Die lieben Sieben“. Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

 

Leukämie dank einer Spende überstanden

In Volksdorf einem kleinen Stadtteil von Hamburg hat der kleine Maximilian (5) dank einer Blutspende aus Frankfurt am Main seine Leukämie überstanden.

Der Aufruf

Im letzten Jahr wurde über die Presse zu einer großen Blutspende-Aktion aufgerufen. Der Grund, dass der kleine Maximilian an Leukämie erkrankt war und keiner aus seiner Familie als Spender in Frage kam. Fast 2000 Menschen aus der Umgebung folgten dem Aufruf. Leider war auch hier kein passender Spender dabei. Doch dank der internationalen Datenbank Continue reading

73-jährige wird zur Verkehrsheldin

Eine 73-jährige hat am Montag einen größeren Unfall auf der A3 verhindert. Die Rentnerin saß in einer der vorderen Reihen des Reisebusses, als sie bemerkte, wie die 47-jährige Busfahrerin einen Kreislaufkollaps erlitt. Ohne lange zu zögern, übernahm die Rentnerin das Steuer des Busses, trat auf die Bremse und stoppte somit den 24 Tonnen schweren Reisebus.

Geringer Sachschaden

Der Bus wurde über die ganze Länge zerkratzt, als er an der Leitplanke entlang rutschte. Durch das beherzte Eingreifen der 73-jährigen wurde aber ein Umkippen des Fahrzeuges verhindert. Es kam zu einem Sachschaden von nur 6.000 €. Alle 49 Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Die Geschichte ereignete sich in der Nähe von Mainstockheim im Landkreis Kitzingen auf der A3.

 Wir wünschen uns mehr davon!

Wir danken der Rentnerin für ihr beherztes Eingreifen und wünschen uns mehr solcher Verkehrshelden.