Positive Bilanz für das MEK (mobiles Einsatzkommando)

Wer hat nicht schon mal den Begriff MEK gehört? Dahinter verbirgt sich nichts anderes, als das Mobile Einsatzkommando der Polizei, eine Spezialeinheit. Diese Einheit tritt immer dann in Aktion, wenn es um das Observieren von Schwerkriminellen geht, um die Geiselbefreiung oder wenn potenzielle Amokläufer gestoppt werden müssen.

MEK der Hamburger Polizei seit 40 Jahren im Einsatz

Die Hamburger Polizei kann mit Ihrer Sondereinheit auf mittlerweile 40 Jahre Dienst zurückblicken. Sie waren maßgeblich an der Lösung des Falles Reemtsma oder bei der Ergreifung des Karstadt-Erpressers „Dagobert“ beteiligt. Der Dienststellenleiter Joachim Ferk ist stolz auf seine Truppe, die am 6. November 1972 unter dem Eindruck des Münchner Olympiamassakers und den Anfängen der RAF gegründet wurde.